Jan-Julius Teil 3: Isokinator-Training zeigt Wirkung

Jan Julius nach 2 Jahren Isokinator Training

Seit 2015 trainiert unser Schützling nun mit dem Isokinator. Seine körperlichen Veränderungen in dieser Zeit sind wirklich erstaunlich. Ein paar aktuelle Bilder machen deutlich, das Isokinator-Training zeigt Wirkung.

Jan-Julius schreibt uns dazu, dass er 3-4 mal in der Woche trainiert und dass er dafür - je nach Übungsauswahl - immer nur 20-40 Minuten benötigt. Kurze Ausfälle gab es nur wenige bei Krankheit oder wenn die Schule mehr Aufmerksamkeit verlangte (10. Klasse Gymnasium).



Erfolge durch Isokinator Training


Sein Ziel ist eine ästhetische Athleten-Figur und nicht nur der reine Masse-Aufbau. Er macht dazu aber keine Diät, sondern probiert sich ausgewogen und gesund zu ernähren. Dabei stehen aber logischerweise proteinreiche Produkte wie Hühnchen, Pute, Fisch und Skyr im Vordergrund. Ergänzt wird das mit Nudeln und Kartoffeln. Er schreibt uns weiter, dass er aber doch immer noch gerne zu den bekannten Fastfood-Ketten geht und sehr gerne Schokolade isst. Wir finden, er kann sich erlauben!

Jan-Julius macht offensichtlich alles richtig. Mach' einfach weiter so!

Teil 1: Wie alles 2015 angefangen hat und er noch mit Papas Isokinator trainiert hat, lesen Sie hier unter: Tolle Erfolge durch Isokinator-Training

Teil 2: Bilder vom Training aus dem Jahre 2016 und wie es weiter ging, lesen Sie hier: Isokinator-Fortschritte: Was ist eigentlich aus Jan-Julius geworden?



empty